Zukunft für Trier-Nord – Gemeinsam für einen lebenswerten Stadtteil

Zukunft für Trier-Nord – Gemeinsam für einen lebenswerten Stadtteil

Der Bürgerhaus Trier - Nord e.V. knüpft an die Tradition des von Jane Addams gegründeten BürgerInnenzentrums Hull House (1889) an und verfolgt einen sozialraumorientierten Ansatz. Es agiert seit 1984 als Impulsgeber und Initiator sozialer Stadtteilentwicklung und sozialer Arbeit mit dem Ziel der ganzheitlichen Bewältigung sozialer Probleme auf wirtschaftlicher, politischer und kultureller Ebene.

 

Der Bürgerhaus Trier-Nord e.V. sieht sich als lebendige Organisation, die im Kontakt mit den StadtteilbewohnerInnen und im fachlichen Austausch immer wieder offen für neue Entwicklungen, Anregungen und Bedarfe ist und sich so in einem Prozess der ständigen Weiterentwicklung befindet.

Es setzt sich für die Rechte von unterprivilegierten Bevölkerungsgruppen ein und fördert aktiv den Wunsch nach Veränderung und sozialer Gerechtigkeit. In diesem Sinne mischt es sich aktiv in die Gestaltung der Lebensbedingungen im Stadtteil ein und leistet so einen Beitrag zur Veränderung der Verhältnisse, zur Gestaltung von Rahmenbedingungen für selbst verantwortliches Handeln und zur Schaffung eines vielschichtigen Lernfeldes.

Der Bürgerhaus Trier-Nord e.V. hat das Ziel die Lebensqualität und die Entwicklungschancen der Menschen im Stadtteil Trier-Nord, insbesondere von Benachteiligten und von Benachteiligung Bedrohten zu verbessern und damit zur Schaffung und Erhaltung menschengerechter Lebenszusammenhänge beizutragen.

Es sieht sich als Ort der sozialen Arbeit, der Erwachsenenbildung und des kulturellen Lebens und bietet einen Treffpunkt für BürgerInnen aller politischen und weltanschaulichen Richtungen, sofern sie dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und der UN Charta für Menschenrechte entsprechen.

Grundlage der Arbeit ist ein positives, humanistisches Menschenbild. Dies beinhaltet die Grundprinzipien: Wertschätzung, Respekt, Offenheit, Toleranz gegenüber Menschen und ihren vielfältigen Lebensweisen, die Unterstützung des persönlichen Wachstums sowie die Übernahme sozialer Verantwortung und Solidarität.

Zentrale Arbeitsprinzipien des Bürgerhauses sind: Ganzheitlichkeit, Ressourcenorientierung, Empowerment (Bürgeraktivierung und –beteiligung), die Übernahme von Verantwortung für das Gemeinwesen, Bedürfnisorientierung, Revitalisierung von Selbsthilfe (-strukturen), Integration statt Ausgrenzung, Kooperation, Förderung sozialer Partizipation.

In Orientierung am Bedarf im Stadtteil und an der sozial- und gesellschaftspolitischen Zielsetzung umfasst das Dienstleistungsangebot des  Bürgerhaus Trier-Nord e.V. folgende Bereiche:
Begegnungs-, Kultur- und Kommunikationszentrum (für BürgerInnen jeden Alters und sozialer Schicht, für Familien, Gruppen, Vereine, Initiativen, Selbsthilfegruppen, etc.) Kinder-/Jugendhilfe/psychosoziale Beratung, Arbeitsmarktintegration

Der Bürgerhaus Trier-Nord e.V. hat den Anspruch auf Reflexion und Evaluation der eigenen Arbeit und auf wissenschaftlichen Diskurs. Es gilt sich im fachlichen Austausch zu prüfen und prüfen zu lassen, konstruktiv zu kritisieren und auf Kritik sachlich und konstruktiv zu reagieren.

Gesamtflyer Bürgerhaus Trier-Nord e.V. 2014